Evelyn & Matze Paarshooting

Paarshooting, available light, weniger ist mehr

Zwei ganz liebe Freunde von mir, Evelyn und Matze, haben mich vor einigen Tagen gefragt, ob ich kurz ein paar Portraitfotos von Ihnen machen könnte. Bei dem Wetter war natürlich klar, dass wir das Paarshooting draußen machen. Die Bilder sollten schwarz/weiß werden.

Evelyn & Matze Paarshooting

Evelyn & Matze Paarshooting

Ich wollte die Aufnahmen mit möglichst wenig Equipment machen, also entschied ich mich die meisten Bilder mit dem „available light“ zu machen. Bei manchen Bildern wurde lediglich der Aufsteckblitz als minimale Aufhellung verwendet. Als Location bot sich an diesem heißen Tag der Wald an, zu einem weil es wirklich unerträglich heiß war, zum anderen damit mein Paar nicht sofort wie glänzende Billardkugeln aussahen. Zudem kam noch, die Sonne bereits senkrecht am Himmel stand, was immer zu hässlichen Schlagschatten im Gesicht führt. Als Equipment kam meine Nikon D750 und das Nikon 85mm, 1:1,8 zum Einsatz. Als Aufsteckblitz kam ein Yongnuo YN568EX zum Einsatz, der mir schon wirklich sehr gute Dienste erwiesen hat. Habe zwar auch 2 Systemblitze von Nikon, aber ich greife auch gerne zum Yongnuo. Hab diesen von foto-morgen, bei denen sich immer ein Blick auf die Seite lohnt.

Evelyn & Matze Paarshooting

Evelyn & Matze Paarshooting

Die ersten Bilder hab ich dann noch ohne Aufsteckblitz gemacht, aber für den Feinschliff hab ich dann nachher doch den Blitz verwendet, allerdings mit minimaler Leistung. Die meisten Aufnahmen hab ich mit Blenden zwischen 2 und 4 gemacht, um den Hintergrund möglichst unscharf zu bekommen. Bei Blende 2 muß man dann allerdings schon bedenken, dass nur minimal Bereiche scharf werden und oft ein Partner unscharf wirkt. Das ist grundlegend ja nicht verkehrt, wenn man es auch als Stilmittel einsetzt, aber wenn ein Partner nur leicht unscharf ist, dann sieht es auch schnell ungewollt aus.

Evelyn & Matze Paarshooting

Evelyn & Matze Paarshooting

Schon auf dem Heimweg hielten wir noch mal auf einem Feld, um noch eine Aufnahme mit dem Kloster Oberelchingen im Hintergrund zu machen. Hier kam dann ein Diffusor der Firma Sunbounce zum Einsatz, eben um die starken Schlagschatten aus den Gesichtern zu nehmen. Der Aufsteckblitz war dann hier nicht mehr nötig. Alles in allem ein gelungenes Portraitshooting mit wenig Aufwand in kurzer Zeit. Man muß nicht immer mit Kanonen auf Spatzen schießen, weniger ist oft mehr…

Evelyn & Matze Paarshooting

Evelyn & Matze Paarshooting

Ein großes Kompliment bei dem Paarshooting natürlich auch an die zwei „Models“ Evelyn & Matze, die ihre Sache mehr gut gemacht haben. Alle Posen wirkten durchweg sehr natürlich und entspannt.

Verwendetes Equipment:

Nikon D750

Nikon 85 mm 1.8

Yongnuo YN568FX

Sunbounce Diffusor

5 Gedanken zu „Paarshooting, available light, weniger ist mehr

  1. Nicolas König

    Hallo Lars,
    Super Fotos und auch das geschriebene gefällt mir gut. Die Nachbearbeitung ist mir jedoch ein wenig zu bleich. Hast du mal versucht mit Lightroom und Vsco ein wenig zu arbeiten? Dort gibt es klasse bw Töne die man sich gut individuealisieren kann.
    Grüße

    Antworten
    1. Lars Schwerdtfeger Artikelautor

      Hey Nicolas, alter Weltenbummler, schön von dir zu hören. Bei mir am Monitor(kalibriert) kommen die Bilder gar nicht so blau. Arbeite mit Photoshop, Lightroom ist nicht so mein Ding. Bin eh nicht so der Bildbearbeiter wie du weißt. Aber ich werde mich gerne mal damit auseinander setzen, wenn ich Zeit hab. Bei dir alle gut? Wo auf der Welt bist du gerade?

      Gruß Lars

      Antworten
  2. bổ thận dân gian

    I’m now not positive the place you are getting your information, but great topic.
    I must spend some time learning much more or working
    out more. Thanks for magnificent info I used to be looking for this information for my mission.

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *